Aktuelles > 2018 > Schöffenwahl 2018 >

Aktuelle Meldung Schöffenwahl 2018

Meldung vom 26.01.2018


Schöffenwahl 2018 – Schöffen gesucht!

Im Laufe des Jahres 2018 finden die Wahlen der Schöffinnen bzw. der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 statt. Von den Städten und Gemeinden bzw. den Jugendhilfeausschüssen bei den Jugendämtern im jeweiligen Amtsgerichtsbezirk werden hierzu geeignete Personen vorgeschlagen und von einem eigens beim Amtsgericht eingerichteten Wahlausschuss gewählt.

Das Amt der Schöffin bzw. des Schöffen

Zum 01.01.2019 werden neue Schöffen für die Amtszeit von 2019 – 2023 für die Sitzungen der Schöffengerichte und Strafkammern benötigt.
Schöffen sind ehrenamtliche Richter und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt soziale Kompetenz und charakterliche Eignung, Verantwortungsbewusstsein, Unparteilichkeit, Selbständigkeit der Urteilsbildung, Kommunikations-, Argumentations- und Teamfähigkeit, geistige Beweglichkeit und gesundheitliche Eignung.
Weitere Informationen zum Schöffenamt und zur Entschädigung der Schöffinnen und Schöffen erhalten Sie über die nachfolgenden Links:

 

 

Aufstellung einer Vorschlagsliste durch die Stadt Plattling

Aufforderung zur Nennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste als PDF

Zunächst stellt die Stadt Plattling ab Januar 2018 anhand der eingegangenen Bewerbungen eine Vorschlagsliste der wählbaren Plattlinger Bürgerinnen und Bürger auf. Der endgültige Beschluss über diese Vorschlagsliste wird vom Stadtrat Plattling gefasst.
Aus der vom Stadtrat beschlossenen Vorschlagsliste trifft dann der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht die endgültige Auswahl. Wer nicht auf der Vorschlagsliste steht, kann auch nicht zur Schöffin bzw. zum Schöffen gewählt werden.
Die Benachrichtigung der zur Haupt- oder Hilfsschöffin bzw. zum Haupt- oder Hilfsschöffen ernannten Personen erfolgt vor Ablauf des Jahres 2018 direkt durch das Amtsgericht. Die Stadt erhält hierzu keine Informationen. Insoweit bitten wir, keine diesbezüglichen Anfragen an uns zu richten.
Voraussetzungen für die Aufnahme in die Vorschlagsliste sind:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Zu Beginn der Amtsperiode am 01.01.2019:
    Mindestalter 25 Jahre und Höchstalter 69 Jahre
  • Haupt- oder Nebenwohnung in Plattling
  • Gesundheitliche Eignung
  • Ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Kein Vermögensverfall (z.B. Privatinsolvenz)

Juristische Kenntnisse sind für die Tätigkeit als Schöffin bzw. Schöffe nicht erforderlich. Die rechtlichen Grundlagen über Personen, die für das Amt einer Schöffin bzw. eines Schöffen nicht geeignet sind, die nicht berufen werden sollen oder die das Amt ablehnen dürfen, ergeben sich aus den Bestimmungen der §§ 32 ff. des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG). Diese sind nachfolgend verlinkt:

 

 

Bewerbungsverfahren

Bewerberinnen und Bewerber, die die aufgeführten Anforderungen erfüllen und sich in die Vorschlagsliste aufnehmen lassen wollen, senden das nachfolgende Bewerbungsformular (siehe unten Downloads) ausgefüllt und unterschrieben an die Stadt Plattling, Preysingplatz 1, 94447 Plattling, zurück

Bewerbungsschluss ist der 09. März 2018.

 

 

Informationen hierzu erhalten Sie unter der Telefonnummer 09931/708-36

 
Stadtplan

Zum Stadtplan vom Städteverlag

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag:

08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag:

08.00 Uhr bis 12.00 Uhr