Startseite > Kultur & Tourismus > Sehenswürdigkeiten > Kirchen und Kapellen

 

Kirchen und Kapellen

 

Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena

Den Stadtplatz ziert die Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Die heutige Pfarrkirche ist im Kern ein Barockbau des Jahres 1760 an dem Ort, an dem seit 1379 die Marktkirche stand. 1931 wurde St. Magdalena zur Stadtpfarrkirche erhoben.

Mehr Informationen unter www.stmagdalena.de

 

Pfarrkirche St. Michael

Ein moderner Kirchenbau ist St. Michael (erbaut 1969 bis 1970). Der Bau ist in Nord-Süd-Richtung gedreht und sein äußerer Eindruck ist von Ziegelmauerwerk und Glas sowie von dem 25 Meter hohen Campanile aus Beton bestimmt, an dem ein Relief (welches den Hl. Michael beim Kampf mit dem Drachen zeigt) von Professor Josef Henselmann aus München, dem früheren Präsidenten der Münchner Kunstakademie, gefertigt worden ist.

Mehr Informationen unter www.st-michael-plattling.de

 

Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeitskirche

Pfarrgeschichte:

Die Geschichte der evangelischen Gemeinde Plattlings ist die Geschichte einer Diasporagemeinde. Eine größere Zahl von evangelischen Gläubigen gibt es in Plattling erst seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Besonders der Eisenbahnbau hat hier vieles verändert.

 

Baugeschichte:

1928 wurden die ersten Pläne für einen evangelischen Kirchenbau in Plattling entworfen. Aber erst am 09. März 1930 konnte der Grundstein für den Bau nach den Plänen des Ansbacher Architekten Hans Pylipp gelegt werden. Am 04. Juli 1931 konnte die Kirche eingeweiht werden. 1972 musste die Kirche wegen der statischen Unzuverlässigkeit des Dachstuhls geschlossen werden.  Von 1973 bis 1974 dauerte die folgende umfassende Außen- und Innenrenovierung. Diese veränderte das Innere der Kirche erheblich.

Mehr Informationen unter www.ev-kirche-plattling.de

 

 

Seite: 1 - 2 - 3 - 4

<< zurück <<   >> weiter >>